Bocholt

Wer übernimmt die Grabpflege?

Wenn Angehörige die Arbeit nicht mehr machen können

Dienstag, 31. Juli 2018 - 15:23 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Was passiert, wenn man das Grab eines Angehörigen nicht mehr pflegen kann? Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, sagt Gisbert Jacobs, Leiter des ESB, der für die Pflege der Friedhöfe zuständig ist. So könnten die Angehörigen das Grab mit pflegeleichteren Pflanzen, wie Bodendeckern bepflanzen oder sie könnten einen Friedhofsgärtner beauftragen. Es gibt auch die Möglichkeit, das Grab vorzeitig aufzugeben.

© Sven Betz

Wenn Angehörige die Grabpflege nicht mehr übernehmen können, sucht die Friedhofsverwaltung gemeinsam mit ihnen nach einer Lösung.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden