Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Westfälische Hochschule testet Dingdener Sturmfedern

Produkt zur Vermeidung von Sturmschäden an Dächern

Dienstag, 24. Oktober 2017 - 10:38 Uhr

von Theo Theissen

Bocholt/Dingden - Die Zuverlässigkeit sogenannter Sturmfedern, hergestellt im Dingdener Unternehmen Lütfrink, hat Prof. Dr. Franz-Josef Peitzmann vom Mechatronik-Institut der Hochschulabteilung Bocholt der Westfälischen Hochschule geprüft. Die Drahtklammern sollen verhindern, dass Dachpfannen bei Sturm vom Dach fliegen.

Foto: WH/BL

Prof. Dr. Franz-Josef Peitzmann vom Fachbereich Maschinenbau der Westfälischen Hochschule, Campus Bocholt, hat verschiedene Dach-Sturmsicherungsklammern der Dingdener Firma Lütfrink getestet.

Zusammen mit Bernd Hegerfeld als wissenschaftlichem Mitarbeiter und Christian Demming, der in Bocholt im dritten Semester Maschinenbau studiert, testete der Hochschulprofessor im Auftrag des Dingdener Betriebes dessen gefederte Spezialklammern, die Sturmschäden an Dächern vermeiden sollen. Mit dem ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige