Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Feuerwehrmann: „Wir haben auch Glück gehabt“

Prozess wegen versuchten Mordes in Barlo: Einsatzleiter sagen aus

Freitag, 4. Oktober 2019 - 17:39 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt/Münster - Im Prozess wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung auf einem Gehöft in Barlo sagten am Freitag die beiden Einsatzleiter der Feuerwehr aus. Nach ihren Schilderungen war die Situation vor Ort unübersichtlich und gefährlich, zumal das Wohnhaus, das zu explodieren drohte, erst gar nicht im Fokus der Einsatzkräfte stand.

© vdl

Der 57-jährige Angeklagte (Bildmitte) unterhält sich mit seinen beiden Verteidigern, Christoph Kobus (links) und Benjamin Löckener. Am dritten Verhandlungstag bedankte er sich bei den Feuerwehrmännern für ihren Einsatz am 12. April und erklärte dabei noch einmal, dass er unschuldig sei. FOTO: ludwig van der linde

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden