Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Zöhler: Baumschutzsatzung führt zu „Kettensägenmassaker“

Regelung für Grundeigentümer wird nicht wieder eingeführt - Konzept für mehr Bäume in der Stadt

Donnerstag, 13. Juni 2019 - 17:45 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung in Bocholt ist vom Tisch. Stattdessen wird die Stadt in den nächsten Wochen ein Konzept erarbeiten, wie generell der Baumbestand in Bocholt gefördert werden kann. Das hat am Mittwochabend der Rat einstimmig entschieden.

Foto: dpa

Bei einer Baumschutzsatzung dürften Eigentümer auf privaten Flächen ihre Bäume nicht mehr ohne Weiteres fällen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden