Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Zu trocken: Buchen und Birken sterben in Bocholt ab

Dramatische Auswirkungen für Flachwurzler - Stadt hofft, dass Bürger Wasser spenden

Donnerstag, 25. Juli 2019 - 15:47 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Die Trockenheit der vergangenen zwei Jahre hat in Bocholt dramatische Auswirkungen für bestimmte Baumarten: Flachwurzler wie Buchen und Birken sterben ab. Die Stadt hofft darauf, dass auch die Bürger trockene Bäume wässern.

Foto: Nikolaus Kellermann

Diese etwa 100 Jahre alte Blutbuche am Theodor-Heuss-Ring ist weitgehend vertrocknet.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden