Bocholt

Zukunft der Stele auf der Ravardistraße ungewiss

Was wird aus Bocholter Kunstwerken? Eisenkopf am Bocholter Bahnhof ist weg

Dienstag, 8. März 2022 - 18:06 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Ob die Lichtstele des weltbekannten Künstlers Heinz Mack an der Ravardistraße in Bocholt stehen bleibt, ist unklar. Ungewiss ist auch die Zukunft des Eisenkopfes der Beuys-Schülerin Hede Bühl, der einst am Bahnhof stand.

© Sven Betz

Die Stele des Künstlers Mack, der durch seine experimentellen Lichtreliefs und seine Licht-Installationen in der Wüste bekannt wurde

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden