Bocholt

Zwei Intensivpatienten mit Corona-Infektion

Es sind genügend Intensivkapazitäten vorhanden, sagt Tobias Rodig vom Klinikum

Donnerstag, 3. Dezember 2020 - 18:30 Uhr

von Mark Pillmann

Bocholt - Die zweite Corona-Welle bringt Krankenhäuser in ganz Deutschland zum Schwitzen. Immer wieder gibt es Meldungen, dass Intensivbetten knapp werden – so etwa in Dresden, Ulm und München. Und auch in Berlin sprang die Corona-Ampel vor wenigen Tagen kurzzeitig auf Rot. Doch wie ist die Situation eigentlich in Bocholt?

© KWML

Im St. Agnes-Hospital in Bocholt sind nur zwei Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt. Einen Engpass gebe es nicht, teilt das Krankenhaus mit.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden