Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Hamminkeln

Bürger müssen sich bei Hochwasser selbst schützen

Eine Studie beleuchtet den Zusammenhang der Starkregenereignisse 2016 mit äußeren Faktoren

Dienstag, 16. Juni 2020 - 19:58 Uhr

von Stefan Pingel

Hamminkeln - Für die hohen Grundwasserstände nach dem Hochwasser von 2016 in Mehrhoog sind keine äußeren Einflüsse wie zum Beispiel ein hoher Wasserstand des Rheins verantwortlich. Die Studie wurde am Dienstag vom Ingenieurbüro Pro Aqua im Planungsausschuss vorgestellt.

© Betz

Mit Pumpen und Sandsäcken gegen das Wasser: Das Hochwasser von 2016 wirkt nach. Am Dienstag stellten im Planungsausschuss die Gutachter von Pro Aqua das Ergebnis ihres Forschungsprojekts vor.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden