Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Hamminkeln

Dingdener Heide: Aus Trampelpfad wird Waldweg

Nachdem Pachtverhandlungen gescheitert sind, wird der Konstantinforst wieder bewirtschaftet

Donnerstag, 7. November 2019 - 17:28 Uhr

von Stefan Pingel

Dingden - Nach über 20 Jahren wurde der Pachtvertrag zwischen dem Land NRW und der Fürstlichen Verwaltung Salm-Salm im Konstantinforst nicht verlängert. Das hat Auswirkungen auf das Projekt „Dingdener Heide – Geschichte einer Kulturlandschaft“. Der Rundweg durch das Gebiet wurde schon verlegt. Der Wald wird jetzt wieder bewirtschaftet.

© Stefan Pingel

Hier führte früher der Rundweg durch die Dingdener Heide entlang. Auf dem Trampelpfad sollte die Ära Kiefernforst, die von 1843 bis 1920 reichte, veranschaulicht werden. Der Rundweg wurde inzwischen verlegt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden