Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Hamminkeln

Dokumentation über Gefallene des Ersten Weltkriegs geplant

Heimatverein Dingden sucht alte Dokumente

Dienstag, 28. November 2017 - 17:35 Uhr

von Stefan Pingel

Dingden - Der Heimatverein Dingden plant eine Dokumentation über die Dingdener Kriegstoten aus dem Ersten Weltkrieg. 96 Männer aus Dingden und den umliegenden Bauernschaften Berg, Lankern und Nordbrock kehrten nicht zurück. Gesucht werden nun alte Dokumente, die Aufschluss über das Leben und Sterben der Dingdener Soldaten geben.

Foto: Stefan Pingel

Heinz Tebrügge (links) und Heinz Wolberg sammeln Informationen über die Gefallenen des Ersten Weltkriegs.

Sie fielen an der Somme, bei Arras oder Verdun. Ihre Körper wurden zum Teil nicht bestattet, sondern bei den Materialschlachten regelrecht untergepflügt.Zum 100. Jahrestag des Kriegsendes im November 1918 soll es auch eine Ausstellung geben, sagt der Vorsitzende Heinz Wolberg. Der Heimatverein hoff...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige