Hamminkeln

Eltern steckten ihren Sohn in den Keller

Freitag, 16. März 2012 - 14:44 Uhr

von Stefan Pingel

Hamminkeln/Duisburg - Mit einem Quasi-Geständnis hat am Freitag vor dem Landgericht  der Prozess gegen die Eltern eines neunjährigen Jungen wegen Kindesmisshandlung begonnen. Vater und Mutter gaben zu, dass sie den Jungen in einem Speiskübel im Keller ihres Wohnhauses in Mehrhoog gestellt hatten, weil er sich eingenässt und eingekotet hatte.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden