Hamminkeln

Geldstrafe nach tödlichem Parkplatzunfall in Dingden

Amtsgericht verurteilt einen 82-jährigen SUV-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung

Freitag, 26. April 2019 - 18:01 Uhr

von Carola Korff

Wesel - Es war ein „Augenblicksversagen“ mit tragischen Folgen. So urteilte der Amtsrichter in Wesel über einen tödlichen Unfall auf dem Norma-Parkplatz in Dingden vor über einem Jahr. Damals hatte ein Geländewagen eine 64-jährige Dingdenerin gegen die Wand des Supermarktes gedrückt und zu Tode gequetscht. Wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung muss der Fahrer 2250 Euro zahlen.

© colourbox.com

Das Amtsgericht Wesel verurteilte den Unglücksfahrer zu einer Geldstrafe. Er selbst hält sich für unschuldig.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden