Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Hamminkeln

Häuser in den grünen Lärmschutzwall gebaut

Pläne für Siedlung „Zur Alten Mühle“ am Freibad im Planungsausschuss am 4. Juli

Donnerstag, 21. Juni 2018 - 18:30 Uhr

von Stefan Pingel

Dingden - Eine Bebauung der freien Fläche neben dem Freibad an der Krechtinger Straße schien zuletzt gescheitert, weil der Aufwand für den Lärmschutz zu hoch geworden wäre. Die Aufsichtsbehörde beim Kreis Wesel hatte einen bis zu sechs Meter hohen Wall gefordert. Jetzt gibt es neuen Schwung. Im Planungsausschuss am 4. Juli legt Architekt Johannes Bielefeld Pläne für die Siedlung „Zur Alten Mühle“ vor.

Foto: Stefan Pingel

Thomas Finke, Tim Bielefeld und Johannes Bielefeld (von links) stellen die Pläne für die Siedlung „Zur Alten Mühle“ auf der freien Fläche neben dem Freibad vor. Die alte Mühle kann man im Hintergrund sehen.

Das Besondere an der Siedlung ist die Einbindung des Lärmschutzwalls. „Wir schieben die Gebäude in den Wall“, erklärt Bielefeld. Auf diese Art gewinnt man Fläche zurück. Auf der Seite zum Freibad sollen so acht Doppelhaushälften jeweils mit einer Doppelgarage entstehen. Zum Freibad hin gibt es kein...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige