Hamminkeln

Hamminkeln forstet mit „Einheitsbuddeln“ auf

Bürger sollen am 4. Oktober auf einer Fläche am Höingsweg Bäume pflanzen

Dienstag, 17. September 2019 - 15:38 Uhr

von Stefan Pingel

Dingden - Jeder Deutsche soll am Tag der deutschen Einheit einen Baum pflanzen. Das ist die Idee, mit der das Land Schleswig-Holstein für das „Einheitsbuddeln“ am 3. Oktober wirbt. Diese Idee hat auch Christoph Nienhaus begeistert. Der Hamminkelner lief damit bei der Verwaltung offene Türen ein. Der erste Baum, gespendet von Bürgermeister Bernd Romanski, steht schon am Höingsweg. 41 weitere sollen bei einer Buddelparty am Freitag, 4. Oktober, hinzukommen.

© Stefan Pingel

Der erste Baum ist schon gepflanzt. Bürgermeister Bernd Romanski (2. von links) hat einen Weißdorn gespendet. Christoph Nienhaus (3. von links) ist mit der Idee an Klimaschutzmanagerin Mandy Panoscha (links) herangetreten. Fachliche Hilfe bei der Pflanzaktion gibt es von Nils Störmer (3. von rechts) vom Bauhof sowie den Landschaftsgärtnern Felix und Raimund von Mulert.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden