Hamminkeln

Hochwasser von 2016 wird erforscht

Die Ergebnisse einer Forschungsarbeit werden am 5. März im Rathaus vorgestellt

Mittwoch, 26. Februar 2020 - 16:54 Uhr

von Stefan Pingel

Hamminkeln - Das Hochwasser 2016 ist vielen Betroffenen noch in unguter Erinnerung. Die Starkregenereignisse führten damals zu Überschwemmungen, zu einem Anstieg der Grundwasserstände und zu zahlreichen nassen Kellern. Das führte auch zu Kritik am Hochwasserschutzkonzept der Issel: Knapp vier Jahre später liegen die Ergebnisse eines Forschungsprojekts vor. Am Donnerstag, 5. März, werden sie im Rathaus ab 18 Uhr vorgestellt.

© Stefan Pingel

Das Hochwasser der Issel 2016 und die Zusammenhänge mit den Grundwasserständen wurden in einer Forschungsarbeit untersucht.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden