Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Hamminkeln

„In diesem Haus wird gelebt“

St.-Josef-Haus feiert mit einem Festakt das 120-jährige Bestehen

Freitag, 6. Juli 2018 - 16:23 Uhr

von Stefan Pingel

Dingden. Die Schlange der Gratulanten war lang: Nachbarn, Wegbegleiter, Vereine und Verbände, die Kirchen, Politik und Stadt. Bei einer Geschichte von 120 Jahren kommt ja auch was zusammen. Geschäftsführer Nikolaus Ridder und Heimleiterin Annette Himmelberg begrüßten am Freitag viele Gäste im Saal des St.-Josef-Hauses, um mit ihnen das Jubiläum zu feiern.

Foto: Stefan Pingel

Der „Amtsdiener von Dingden“ ist zurück: Bürgermeister Bernd Romanski (rechts) überreicht Geschäftsführer Nikolaus Ridder das Gemälde von Bernhard Pankok. Es entstand 1894, vier Jahre vor der Einweihung des Krankenhauses.

Immer wieder in den Mittelpunkt hob Ridder dabei auch die Schwestern vom Franziskanerorden, die in diesen zwölf Jahrzehnten das Wirken vor Ort begleitet hatten. „Wir hatten immer Schwestern, die fröhlich sind“, sagte er. Eine ansteckende Fröhlichkeit, denn der evangelische Pfarrer Klaus-Hermann Heu...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige