Hamminkeln

Kampf gegen Raupen in Hamminkeln hat begonnen

Vorbereitungen auf Eichenprozessionsspinner

Dienstag, 11. Mai 2021 - 16:15 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Hamminkeln - Man kann sie noch nicht sehen und doch sind sie da: die Larven des Eichenprozessionsspinners. Um ein Ausbreiten der lästigen Raupen zu verhindern, haben Mitarbeiter der Stadt Hamminkeln begonnen, 1500 Eichen im Stadtgebiet mit einem „biologischen Präparat“ zu besprühen.

© Friso Gentsch/dpa

So sehen sie aus, die Raupen des Eichenprozessionsspinners. Deren feine Härchen können auf der Haut, in Augen und den Atemwegen allergische Reaktionen verursachen. Dann kann eine Behandlung mit Cortisonsalbe helfen, sagt Silvia van Cleve von der Weiden-Apotheke.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden