Hamminkeln

Mordprozess nach Brand in Saunaclub

Angeklagter muss sich wegen heimtückischen Mordes und Brandstiftung verantworten

Dienstag, 7. Januar 2020 - 11:44 Uhr

von Stefan Pingel

Hamminkeln - Am 15. Januar beginnt vor dem Landgericht Duisburg das Verfahren gegen den 43-jährigen Angeklagten, der im Sommer 2019 das Feuer im Saunaclub Gallardo gelegt haben soll. Bei dem Brand starb ein 64-jähriger Gast. Dem Angeklagten droht bei einem Urteil wegen Mordes lebenslange Haft.

© sp

Das Gebäude des Saunaclubs Gallardo wurde bei dem Brand komplett zerstört.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden