Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Hamminkeln

Stadt Hamminkeln lässt für 60.000 Euro tote Bäume fällen

Trockenheit hat Bestand in Mitleidenschaft gezogen

Dienstag, 3. Dezember 2019 - 15:27 Uhr

von Stefan Pingel

Hamminkeln - Der Rat muss am Donnerstag, 5. Dezember, 60.000 Euro außerplanmäßig bereitstellen. Die Verwaltung hat das Geld verwendet, um abgestorbene Bäume zu entfernen. Wie es in der Vorlage für den Rat heißt, hatte der städtische Baumkontrolleur bei seiner Baumschau festgestellt, dass viele Bäume durch die anhaltende Trockenheit abgestorben waren.

© Stefan Pingel

Die Verwaltung will das Totholz im Mehrhooger Waldstück zum Schutz für Igel und andere Tiere liegen lassen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden