Hamminkeln

Stadt will Klärschlamm stärker trocknen

Freitag, 14. September 2012 - 17:27 Uhr

von Stefan Pingel

Hamminkeln - Jährlich fallen beim Reinigen des Abwassers 2200 Tonnen Klärschlamm. Dieser Schlamm wird mechanisch getrocknet. Was dabei entsteht, besteht immer noch zu 75 Prozent aus Wasser. Für die Stadt stellt sich die Frage, ob man den Klärschlamm in einer thermosolaren Anlage noch stärker trocknen soll.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden