Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Isselburg

75-jähriger Isselburger wegen Verstoß gegen das Waffengesetz verurteilt

200 Luftgewehre aus Nachlass verkauft

Mittwoch, 15. August 2018 - 15:00 Uhr

von Claudia Feld

Isselburg - Mit seinem Urteil schlug das Gericht einen dritten Weg ein und folgte weder dem Staatsanwalt (ein Jahr Haft auf Bewährung) noch dem Verteidiger (Freispruch). Stattdessen muss der angeklagte Isselburger eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro zahlen. Außerdem ordnete das Gericht Wertersatz in Höhe von mehr als 11.000 Euro an. Angeklagt war der 75-Jährige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Foto: dpa

Der Angeklagte soll mehr als 200 Luftgewehre verkauft haben.

Die Staatsanwaltschaft warf ihm den Handel mit Waffen vor. Im Mai war der Isselburger bereits zu 2000 Euro Geldstrafe verurteilt worden, dagegen hatte die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt.In der neuen Verhandlung wies der 75-Jährige den Vorwurf weit von sich. Seine Tochter habe mehr als 200 Lu...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige