Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Isselburg

„Abwarten“ bei Wirtschaftswegen

Verwaltung empfiehlt, dass Thema langsam anzugehen/CDU-Fraktion fordert, mit Vorarbeiten zu beginnen

Montag, 2. Oktober 2017 - 17:55 Uhr

von Eva Dahlmann

Die Isselburger CDU-Fraktion fordert, dass endlich was in Sachen Wirtschaftswege getan wird. Doch Bauamtsleiter Michael Carbanje empfiehlt abzuwarten, bis die neue Hochspannungsleitung fertig ist. Die Schäden, die bei deren Bau entstehen, muss die Firma Amprion beseitigen. Erst dann sei es sinnvoll eine Bestandsaufnahme der Wirtschaftswege zu machen.

Foto: Sven Betz

Derzeit werden einige Isselburger Wirtschaftswege stärker genutzt als sonst, weil beim Bau der 380-KV-Leitung auch schweres Gerät zum Einsatz kommt. Doch die Firma Amprion hat einen Vertrag mit Isselburg unterschrieben, dass sie die Schäden anschließend beseitigen wird. Foto: Sven Betz

Isselburg – Die CDU-Fraktion beklagt den Zustand der Isselburger Wirtschaftswege. Seit Jahren übrigens. Und sie wundert sich in einem Antrag für den Bau- und Umweltausschuss, dass „leider verwaltungsseitig keine weitere Initiative zu erkennen“, sei, nachdem Thomas Kerkhoff, Bürgermeister der Stadt ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige