Isselburg

Coronavirus: Dritter Todesfall im Bocholter Krankenhaus

Frau war mehrfach vorerkrankt

Donnerstag, 26. März 2020 - 10:13 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt - Es gibt einen dritten Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Am späten Mittwochnachmittag starb eine mehrfacherkrankte 85-jährige Isselburgerin auf der Intensivstation des Bocholter Krankenhauses. Das teilt der Kreis Borken mit.

© Sven Betz

Wie bei Covid-19 Erkrankungen aktuell seitens der Gesundheitsbehörden festgelegt, war die Patientin dort zunächst auf der Isolierstation untergebracht. Nach Verschlechterung ihres Zustandes wurde die Frau auf die Intensivstation verlegt, wo sie am Mittwoch starb.

„Wir denken jetzt an die Familie der Verstorbenen, der unser tief empfundenes Mitgefühl gilt“, sagt Landrat Dr. Kai Zwicker. Gleichzeitig bekräftigt er seinen Dank an das medizinische Personal im Bocholter Krankenhaus wie überall im Kreisgebiet für deren unermüdlichen Einsatz.

Ihr Kommentar zum Thema

Coronavirus: Dritter Todesfall im Bocholter Krankenhaus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha