Isselburg

HFA berät über den ersten Isselburger Gleichstellungsplan

Dessen Wirksamkeit soll alle zwei Jahre überprüft werden.

Sonntag, 7. März 2021 - 15:05 Uhr

von Hans Georg Knapp

Isselburg - Öznur Karadag, Leiterin der Stabsstelle Personal und Organisation im Rathaus, hat seit November daran gearbeitet, den bisherigen Frauenförderplan zum Gleichstellungsplan weiterzuentwickeln. Am 21. April soll ihn der Rat beschließen.

© Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Nach dem Grundgesetz sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Den Isselburger Gleichstellungsplan soll der Rat am 21. April beschließen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden