Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Isselburg

Halteverbote in Hüttensiedlung?

Planungsausschuss soll Vorschläge der Verwaltung zur Verbesserung der Parksituation diskutieren

Dienstag, 7. November 2017 - 16:25 Uhr

von Claudia Feld

Isselburg - Der Ausschuss für Planung, Vergabe und Wirtschaft soll in der kommenden Woche über Halteverbotszonen in Isselburg entscheiden: In der sogenannten Hüttensiedlung hinter dem historischen Rathaus. Hier soll nach den Vorstellungen der Verwaltung nur noch auf ausgewiesenen Parkplätzen geparkt werden dürfen. So soll die Verkehrssituation entschärft werden.

Foto: Sven Betz

Auf der Nering-Bögel-Straße ist es sehr eng. Abhilfe könnten hier neue Parkplätze schaffen. Sonst soll ein Halteverbot gelten.

Zur Erinnerung: Anfang April 2016 hatte sich der Planungsausschuss auf Antrag der SPD bereits mit dem Thema beschäftigt. In der Hüttensiedlung, vor allem auf der Alleestraße und der Nering-Bögel-Straße, gebe es für große Fahrzeuge wie Rettungs- und Müllwagen kaum ein Durchkommen, argumentierte die ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige