Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Isselburg

Helen Ewald aus Anholt hat ein Jahr in den USA verbracht

Viele Eindrücke mitgebracht

Mittwoch, 5. September 2018 - 14:44 Uhr

von Claudia Feld

Isselburg-Anholt - Die Anholterin Helen Ewald ist nach einem Jahr wieder zurück in der Heimat. Wie berichtet, war sie mit dem Parlamentarischen Patenschaftsprogramm (PPP) ins Ausland gegangen. Ihre Patin war Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte (SPD), die die 21-Jährige mehrfach getroffen hat.

Helen Ewald aus Anholt (links) mit Gastmutter Yvonne Schmidt und deren Freund Ken Keating vor einem Saguaro Kaktus, der im Garten des Hauses in Phoenix steht. Saguaro Kakteen gibt es nur in Teilen Mexikos und Arizona.

Zwei Dinge, die Helen Ewald vor ihrer Abreise gesagt hat, sind auch passiert: „Es wird mega geil“, sagte sie im vergangenen Jahr. Das sei es auch gewesen, berichtet die Anholterin nach der Rückkehr. Und sie wollte einen Roadtrip machen, um möglichst viel zu sehen. Auch das geklappt. Mit zwei Teilne...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige