Isselburg

Holzknappheit treibt die Preise auch in Isselburg in die Höhe

Schreinereibetriebe berichten

Donnerstag, 13. Januar 2022 - 16:40 Uhr

von Hans Georg Knapp

Isselburg - Das Jahr 2020 bleibt vielen Handwerksbetrieben, vor allem aus der holzverarbeitenden Branche, als das Jahr der Materialknappheit und der hohen Einkaufspreise in Erinnerung. Dem Statistischen Bundesamt zufolge verteuerte sich Konstruktionsvollholz, das beispielsweise für Dachstühle benötigt wird, im Mai 2021 um gut 83 Prozent.

© Philipp von Ditfurth/dpa

Die Krise zeigt: Auch Holz ist ein endliches Gut. Schreiner Peter Frieg aus Werth (kleines Foto) hat weniger Probleme mit Vollholz gehabt, dafür aber mit Spanplatten, deren Produzenten wiederum der Kleber gefehlt hat.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden