Isselburg

Im Ausleih-Bestand darf man nur mit Testergebnis und Maske stöbern

Ein Besuch bei den Isselburger Büchereien zum „Welttag des Buches“

Mittwoch, 21. April 2021 - 18:09 Uhr

von Frithjof Nowakewitz

Isselburg - Seit 1996 wird in Deutschland am 23. April der „Welttag des Buches“ gefeiert. Dies nehmen Buchhandlungen oft zum Anlass, Schülern der Grundschulen und auch Vorschulkindern durch altersgemäße Lektüre für das Lesen zu begeistern. In der jetzigen Corona-Zeit fällt das alles natürlich weg.

© Frithjof Nowakewitz

Kornelia Bücker leitet die St.-Bartholomäus-Bücherei in Isselburg bereits seit 23 Jahren. Im vergangenen Jahr hat die Einrichtung rund 8000 Ausleihen verzeichnet – das waren rund 750 mehr als 2019.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden