Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Isselburg

Isselburg will eigene Stelle für Flüchtlingsbetreuung einrichten

Rat vertagt Entscheidung

Freitag, 11. Mai 2018 - 16:16 Uhr

von Eva Dahlmann

Isselburg - Die Verwaltung will etwas bei der professionellen Flüchtlingsbetreuung ändern und selbst eine Vollzeitstelle einrichten. Doch eine Entscheidung vertagten die Politiker des Rates in ihre nächste Ratssitzung. Derzeit hat die Stadt Isselburg einen Vertrag mit der Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt (Ewibo).

Foto: BetzSven Betz

Die Betreuung der Flüchtlinge findet unter anderem in den neuen Unterkünften am Stromberg statt.

Die Ewibo stellt die Sozialarbeiter an, die sich um die Flüchtlinge kümmern, die in Isselburg leben. Doch es gibt Probleme, wie die Verwaltung berichtet: In den 30 Monaten, den die Ewibo den Auftrag hat, wurde das Personal bereits vier Mal ausgetauscht. Doch die Fachkräfte bräuchten sechs Monate, b...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige