Isselburg

Isselburger Martin Schulz zieht Bilanz

SPD-Politiker will trotz der Wahlniederlagen weitermachen

Sonntag, 11. Oktober 2020 - 15:40 Uhr

von Hans Georg Knapp

Isselburg - Wenn die künftigen Ratsmitglieder der SPD am Montagabend die neue Fraktionsspitze wählen, kann Martin Schulz nur zusehen. Denn als Wahlkampfneuling hat der 51-jährige Isselburger den Sprung in den Rat nicht geschafft. Und auch in Borken, wo er am 13. September gerne zum Bürgermeister gewählt worden wäre, blieb er nur zweiter Sieger. Wie denkt er heute über seinen doppelten Kommunalwahlkampf?

© Sven Betz

Mit vierwöchigem Abstand lässt Martin Schulz seinen doppelten Kommunalwahlkampf Revue passieren. Archivfoto: Sven Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden