Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Isselburg

Kaplan Josephat aus Nigeria erinnert sich an seine Ankunft in Deutschland

BBV-Serie: Mein erstes Mal

Mittwoch, 29. August 2018 - 16:11 Uhr

von Claudia Feld

Isselburg - Seinen ersten Tag in Deutschland wird Kaplan Josephat Obodo nie vergessen. „Das war am 15. März 2012“, sagt der heute 40-Jährige. „Ich habe vier Jahre und sieben Monate als Priester gearbeitet, dann hat mein Bischof zu mir gesagt, er schickt mich nach Deutschland zum arbeiten und zum studieren.“ Gerade einmal einen Monat habe er Zeit für die Vorbereitungen gehabt, erzählt Obodo.

Vor sechs Jahren kam der Kaplan in Deutschland an. Willkommen hießen ihn sein Vorgänger Donatus Onuigbo und Generalvikar Geofery Ogbuene aus Nigeria.

Nach dem Abschiedsgottesdienst in seiner Gemeinde sei er mit dem Bus in die nigerianische Hauptstadt Lagos gefahren. Mit dem Flugzeug ging es dann nach Frankfurt. „Mein erster Eindruck war – es ist das Paradies“, erzählt der Kaplan. Als erstes seien ihm die vielen Geschäfte aufgefallen, als zweites...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige