Isselburg

Regnieter setzen sich für Wildtiere ein

Monika Dopp und Adolf Kranz möchten Tiere besser geschützt wissen

Mittwoch, 15. April 2020 - 15:59 Uhr

von Theo Theissen

Isselburg – Für mehr Schutz von Wildtieren in Anholt, besonders in der Regniet, treten die beiden Tier- und Naturfreunde Monika Dopp und Adolf Kranz ein. Was allerdings das sogenannte Naturmanagement in den Jagdrevieren rund um Anholt angeht, haben beide eine andere Meinung als zum Beispiel der Fürstliche Revierjäger Stefan Stroet.

© Theo Theissen

Monika Dopp und Adolf Kranz setzen sich für die Natur und die Wildtiere ein.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden