Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Isselburg

Sanierung der Gruftkapelle verzögert sich um rund vier Wochen

Das Dach ist fertig, der Anstrich fehlt noch

Freitag, 24. August 2018 - 14:37 Uhr

von Claudia Feld

Isselburg-Anholt - Die Arbeiten zur Sanierung der Gruftkapelle in Anholt laufen gut, aber sie liegen nicht im Zeitplan. Rund vier Wochen sind sie im Verzug, schätzt Bauleiter Klaus Bußmann. „Wir hoffen, dass wir mit der Außensanierung relativ schnell durchkommen, wenn das Wetter uns in Ruhe lässt.“

Foto: Sven Betz

Rentmeister Bernd Lewing von der Fürstlichen Verwaltung und Bauleiter Klaus Bußmann sind zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Sanierung der Anholter Gruftkapelle. Das Dach ist bereits mit Moselschiefer neu gedeckt.

Denn das Wetter im Sommer sorgte für einen Teil der Verzögerungen – bei den heißen Temperaturen mussten die Arbeiter zwischenzeitlich früher aufhören. Und: „Die Glasfenster sind wesentlich aufwendiger als gedacht“, sagt Bernd Lewing, Rentmeister der Fürstlichen Verwaltung. Eigentlich sollte nur das...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige