Isselburg

Uneinigkeit über den Einsatz von Glyphosat

Naturschützern und Landwirte über den Einsatz des Unkrautvernichtungsmittels

Mittwoch, 9. Juni 2021 - 14:59 Uhr

von Theo Theissen

Isselburg - Soll das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat verboten werden, wie es Naturschützer fordern, oder soll es etwa die Landwirtschaft weiterhin verwenden dürfen? Die Diskussion hierzu wird seit Jahren mit großen Emotionen geführt.

© Wolfgang Kumm/dpa

„Pflanzenschutzmittel wie Glyphosat gefährden die biologische Vielfalt“, heißt es beim Bundesumweltministerium. Dies belegten viele Studien. „Ohne Insekten kann der Mensch nicht leben“, warnt Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). „Allein für die Bestäubung von Obst müsste die Menschheit Unsummen aufbringen, wenn es keine Insekten gäbe.“ Schon deshalb sei es „in unser aller Interesse“, das Insektensterben zu stoppen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden