Isselburg

Untreue bei der Isselburger Kläranlage?

Stadtverwaltung hat Staatsanwaltschaft eingeschaltet / Modernisierung ist eine Million Euro teurer als geplant

Montag, 4. Dezember 2017 - 17:36 Uhr

von Eva Dahlmann

Isselburg/Münster – Die Stadtverwaltung hat in Sachen Kläranlage die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Und das offenbar schon im Juli. Das bestätigt Martin Botzenhardt, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Münster, auf BBV-Anfrage. Die Verwaltung hat offenbar den Verdacht, dass es bei der Modernisierung zu strafbaren Handlungen gekommen ist. Insbesondere wird der Verdacht der Untreue genannt.

© Eva Dahlmann

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden