Isselburg

Warum Isselburger Schüler ab 1810 keine Leichenzüge mehr begleiten durften

Hobbyhistoriker Fritz Stege findet Unterlagen aus der Zeit von Napoleon

Mittwoch, 2. Januar 2019 - 15:50 Uhr

von Claudia Feld

Isselburg - Ab und zu wird Hobbyhistoriker Fritz Stege mit seinen 92 Jahren noch überrascht. So hat er vor Kurzem einen eher unscheinbaren Zettel in seinen Unterlagen gefunden, auf dem festgehalten ist, dass um das Jahr 1810 herum verboten wurde, dass Schulkinder Leichenzüge in Isselburg begleiten. Grund seien Sorgen um die Gesundheit der Kinder gewesen.

© Claudia Feld

Hobbyhistoriker Fritz Stege aus Isselburg findet in seinen Unterlagen ab und zu Überraschendes. Foto: BBV-Archiv

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden