Isselburg

Werther Feuerwehr: naturbelassene Oberfläche für Notzufahrt

Langes Hin und Her im Stadtrat

Montag, 12. Oktober 2020 - 16:09 Uhr

von Hans Georg Knapp

Isselburg-Werth - Nach langer Debatte im Planungsausschuss hat nun der Stadtrat entschieden, wie die Feuerwehr-Notzufahrt an der Werther Binnenstraße gebaut werden soll. Einigkeit gab es aber auch dort nicht: Bei 5 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen stimmten die übrigen 16 Ratsmitglieder für eine wassergebundene Decke, also für einen Fahrbahnbelag aus gebrochenem Naturstein.

© Sven Betz

Diesen Fuß- und Radweg soll die Feuerwehr in Werth (links sieht man die Wache) als Zufahrt zum östlichen Teil der Binnenstraße nutzen können. Die Pflasterung soll entfernt und durch eine wassergebundene Oberfläche ersetzt werden. Die lässt Regenwasser versichern, ist aber auch wartungsintensiver. FOTO: SB

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden