Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Isselburg

Wieder Ärger über die Ewibo im Rat

Probleme mit der ausgelagerten Flüchtlingsbetreuung

Mittwoch, 18. Juli 2018 - 17:56 Uhr

von Eva Dahlmann

Isselburg - Ziemlich hitzig ist die Betreuung der Isselburger Flüchtlinge durch die Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt (Ewibo) in der jüngsten Ratssitzung diskutiert worden. Das Problem, dass die Politiker aller Fraktionen und die Verwaltung sehen: Die Flüchtlingsbetreuer haben zu häufig gewechselt.

Foto: Betz

Die Isselburger Flüchtlinge werden von Fachkräften betreut, die bei der Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt (Ewibo) angestellt sind. Diese wechseln jedoch häufig.

Zudem hatten die Fraktionen in der Ratssitzung vom 25. April von der Ewibo Infos gefordert, wie die 60.000-Euro-Pauschale, die Isselburg für die Dienstleitung zahlt, kalkuliert sind. Doch dazu hat die Ewibo immer noch keine Angaben gemacht.Bekannt ist, dass der Markt für qualifiziertes Personal in ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige