Isselburg

Zweckverband beschließt drei Projekte für den Hochwasserschutz

Erste Maßnahmen sollen in Werth, im Dwarsefeld in Anholt und im Brüner Bruch geplant werden

Donnerstag, 19. Dezember 2019 - 17:18 Uhr

von Eva Dahlmann

Isselburg - In seiner ersten Sitzung hat der Zweckverband Hochwasserschutz Issel bereits Grundsatzbeschlüsse für seine ersten drei Projekte gefasst: In Werth soll unter anderem eine Hochwasserschutzwand gebaut werden. Im Brüner Bruch wird eine Polderfläche ausgewiesen und in Anholt soll im Dwarsefeld das Flussbett aufgeweitet werden.

© Sven Betz

Während des Hochwassers im Juni 2016 stehen am Dwarsefeld Sandsäcke bereit, um im Notfall die Wälle abzusichern.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden