Regionales

Ahauser ist als „Hacker“ gefragt

Marco Schultewolter prüft Sicherheit von IT-Firmen

Sonntag, 7. Januar 2018 - 12:17 Uhr

von Thorsten Ohm

Ahaus - Sie stehlen Daten, spionieren Geschäftsgeheimnisse aus, manipulieren Abläufe: Kriminelle nutzen die Möglichkeiten der Computertechnik, um in Unternehmen einzudringen. Marco Schultewolter macht nichts anderes. Doch der Ahauser ist legal unterwegs: Er prüft für seine Kunden, wie es um die Sicherheit ihrer Firmen-IT bestellt ist.

© ThorstenOhm

Schwachstellen finden und ausnutzen: Marco Schultewolter spielt durch, was im Ernstfall schwerwiegende Folgen haben könnte.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden