Regionales

Ahauser macht Buch aus Erinnerungen eines Wehrmachtgenerals

Oliver Kock transkribierte zwei Jahre lang Tagebücher von Hans Cramer

Freitag, 10. Januar 2020 - 16:30 Uhr

von Christian Bödding

Ahaus - Zuerst wollte Oliver Kock die Bearbeitung ablehnen. Ein Verlag hatte ihm persönliche Unterlagen von Hans Cramer geschickt, General der Panzertruppe im Zweiten Weltkrieg. „Kladden, Hefte, Papiere, alles wüst durcheinander“, blickt der Ahauser zurück. Der Verlag hatte ihm gesagt, es handele sich um Cramers Nachlass – und gefragt, ob er, der schon die Kriegserlebnisse des Ahausers Walter Dües herausgegeben hatte, daraus ein Buch machen könne.

© Christian Bödding

Oliver Kock mit seinem neuen Buch. Schon seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit der Militärgeschichte von 1813 bis in die frühen 1950er-Jahre und dem Start der Bundeswehr.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden