Regionales

Auesee in Wesel: Kein Zaun, aber Kontrollen und Bußgelder

Politiker denken darüber nach, wie sich der starke Andrang steuern lässt

Freitag, 14. August 2020 - 18:03 Uhr

von Petra Herzog

Wesel - Hunderte Menschen haben in diesen Tagen nur ein Ziel: den Weseler Auesee. Dass es dort mit Blick auf die Corona-Schutzvorschriften zu Problemen kommt, liegt in der Natur der Sache. Doch der Vorschlag der Weseler FDP, am Auesee künftig Eintritt zu verlangen und dadurch eine größere Kontrolle auszuüben, stößt bei den anderen Parteien nicht auf Zustimmung.

© Gerd Hermann

Trotz Corona zieht es in der gegenwärtigen Hitzewelle Hunderte an den Weseler Auesee.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden