Regionales

BHV-1 bei Tieren auf drei weiteren Höfen im Kreis Borken nachgewiesen

Positiv getestet wurde aber nur jeweils ein einzelnes Tier

Dienstag, 16. Februar 2021 - 18:06 Uhr

von Anne Winter-Weckenbrock

Kreis Borken - In den Tagen nach dem 8. Februar hat diese Nachricht viele Rinderhalter in der Region beunruhigt: In einem Vredener Betrieb waren alle 130 Milchkühe mit dem BHV-1-Virus infiziert gewesen, mussten geschlachtet oder eingeschläfert werden. Das Bovineherpesvirus 1 ist keine Gefahr für Menschen, unter Rindern aber hoch ansteckend und deswegen anzeigepflichtig (das BBV berichtete).

© Carmen Jaspersen/dpa

Nachdem die Rinderseuche BHV-1 in einem Vredener Betrieb festgestellt worden ist, hat das Kreisveterinäramt Bestände in weiteren Betrieben getestet. Dieses Symbolbild stammt nicht aus der Region.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden