Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Borken wird „fahrradfreundliche Stadt“

Gruppe der AGFS hat die Stadt Borken unter die Lupe genommen

Dienstag, 30. Juni 2020 - 12:00 Uhr

von Sven Kauffelt

Borken - Als 90. Kommune wird die Stadt Borken Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS). Damit verbunden ist dann wohl der Titel „fahrradfreundliche Stadt“. Diesen würde NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) verleihen – so er denn der Empfehlung der AGFS folgt. Unwahrscheinlich, dass er das nicht tut.

© Sven Kauffelt

In Gruppen waren die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft in Borken unterwegs. Hier im Vordergrund der Hertener SPD-Landtagsabgeordnete Carsten Löcker, dahinter Borkens Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden