Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Borkener Kreisverwaltung informiert über die Situation der Flüchtlinge

„Ziemlich viel Unmut“ nicht nur im Kreis Borken

Montag, 2. Juli 2018 - 13:22 Uhr

von Hans Georg Knapp

Kreis Borken - Inzwischen sei nicht mehr nur mit der Zuweisung neuer Flüchtlinge zu rechnen – die seien mittlerweile für alle Kommunen des Kreises Borken erfolgt. Dies hat Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster im Kreisausschuss Borken mitgeteilt.

Foto: Uli Deck/dpa

Nach wie vor betreut das Kreisjugendamt Borken rund 80 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Foto: dpa

Genaue Zahlen könne er hierzu derzeit nicht nennen. Die änderten sich täglich, hatte die zuständige Dezernentin Dr. Elisabeth Schwenzow bei einem Pressegespräch vor der Sitzung gesagt. Gerade mit Blick auf die Zuweisung nach Wohnsitzauflage müssten die Kreiskommunen „mit einer erheblichen Anzahl“ r...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige