Regionales

Borkener Treppenstreit ist noch nicht entschieden

Die Borkener Stadtverwaltung hält 108.000 Euro Architektenhonorar zurück

Donnerstag, 20. Januar 2022 - 18:40 Uhr

von Markus Schönherr

Borken - Zweieinhalb Jahre nach der Treppen-Panne am Alten Borkener Rathaus steht noch nicht fest, wer für die Mehrkosten aufkommen wird. Das Architekturbüro Kastner und Pichler, das die Stadt Borken seinerzeit beauftragt hatte, sagte auf Anfrage, es werde Anfang dieses Jahres die Schlussrechnung stellen. Ob die Stadt Borken die Rechnung akzeptieren wird, ist offen. Aus Sicht der Verwaltung lag ein Planungsfehler des Architekten vor, für den dieser auch aufkommen müsse.

© Markus Schönherr

Die Säulen am Eingang zum Forum Altes Rathaus Borken (FARB) sind in ganzer Länge zu sehen. Das kleine Foto zeigt die umstrittene Variante, die im Sommer 2019 wieder abgerissen worden ist.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden