Regionales

Brandanschlag mit Todesdrohung gegen Corona-Testzentrum in Ahaus-Ottenstein

Betreiber spricht von Angst unter Mitarbeitern und weiß nicht, wie es weitergeht

Dienstag, 28. September 2021 - 18:13 Uhr

von Stephan Rape

Ahaus - Ein Bürocontainer, der in Schutt und Asche gelegt worden ist und vor allem eine ganz klare Drohung sind derzeit alles, was von der Corona-Teststation am Stadion des FC Ottenstein übrig geblieben ist. Ein Video, das Zeugen gedreht haben, zeigt das Ausmaß der Flammen: Die haben am frühen Morgen plötzlich meterhoch aus dem Container geschlagen.

© Stephan Rape

Angesichts der Zerstörung und Bedrohung zeigt sich Teststellenbetreiber Andre Hörst fassungslos.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden