Regionales

Corona: Vier weitere Todesfälle

Alle wichtigen Informationen für den 16. Februar

Dienstag, 16. Februar 2021 - 12:17 Uhr

von Sebastian Renzel

Kreis Borken - Der Kreis Borken vermeldet am Dienstag 21 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die 7-Tage-Inzidenz ist wieder leicht gestiegen und beträgt nun 54,1. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen vier weitere Todesfälle.

© Cdc/ZUMA Wire/dpa

Verstorben sind ein 74-jähriger Mann aus Gescher, ein 85-jähriger Mann aus Stadtlohn, eine 84-jährige Frau aus Heek und ein 79-jähriger Mann aus Isselburg.

Bocholt ist mittlerweile die Kommune mit den meisten aktuell Infizierten im Kreis Borken. Es gibt 63 (+2) bekannte Fälle. Dahinter folgen Borken und Gronau mit je 38 Fällen. In Rhede sind es 13 Fälle (-2) und in Isselburg nur noch 2 (-2).

In den Krankenhäusern des Klinikums Westmünsterland mit den Standorten in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn werden derzeit 37 Patienten behandelt, 5 davon befinden sich auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 12 Patienten, 3 davon auf der Intensivstation, behandelt.

Im Impfzentrum des Kreises Borken wurden bis jetzt 1959 Erstimpfungen durchgeführt. 30 Menschen haben bereits ihre Zweitimpfung erhalten. Die mobilen Impfteams in den Pflegeeinrichtungen haben 11.324 Menschen geimpft. 9444 haben bislang die Zweitimpfung bekommen.

Das Corona-Dashboard des Kreises Borken (Der Kreis weist darauf hin, dass sich in der Statistik im Vergleich zum Vortag Änderungen wegen Nachmeldungen ergeben haben):

Ihr Kommentar zum Thema

Corona: Vier weitere Todesfälle

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha