Regionales

Corona: Je ein Todesfall in Rhede und Isselburg

Alle wichtigen Informationen für den 11. Mai

Mittwoch, 11. Mai 2022 - 09:05 Uhr

von Claudia Feld

Kreis Borken - Das Kreisgesundheitsamt meldet jeweils einen Todesfall in Rhede und Isselburg in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Damit sind seit Beginn der Pandemie zwölf Menschen in Rhede und 21 in Isselburg gestorben. In Bocholt sind es 92 Todesfälle, kreisweit sind 438 Menschen seit Beginn der Pandemie gestorben.

© Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/

Kreisweit gibt es 406 Neuinfektionen, 360 Menschen sind genesen, die Zahl der Infizierten steigt auf 3087. In Bocholt gab es 38 Neuinfektionen, 564 Menschen sind infiziert. In Rhede sind acht Neuinfektionen registriert worden, 166 Menschen sind infiziert. Für Isselburg werden zwei Neuinfektionen gemeldet, 72 Menschen sind infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz fällt im Kreis Borken auf 590,5 (von 599,1). Im Kreis Wesel sind 257 Neuinfektionen registriert worden, 3500 Menschen sind infiziert. Die Inzidenz liegt bei 326,2.

Die Hospitalisierungsinzidenz liegt in NRW bei 4,71. Landesweit sind 4,52 Prozent der zur Verfügung stehenden Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz liegt bei 473,0.

Das Corona-Dashboard des Kreises Borken:

Ihr Kommentar zum Thema

Corona: Je ein Todesfall in Rhede und Isselburg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha