Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

DRK schlägt Alarm: Blutkonserven werden benötigt

Wegen der Corona-Krise fallen derzeit viele Blutspendetermine aus

Donnerstag, 21. Mai 2020 - 10:00 Uhr

von Horst Andresen

Regionales - Das Missverhältnis ist alarmierend. „Der Bedarf an Blutpräparaten steigt momentan stark“, sagt Stephan David Küpper, Sprecher des DRK-Blutspendedienstes West. Zugleich könne dieser Bedarf jedoch „kaum gedeckt werden“. Küpper stellt fest: „Corona bringt das System ins Wanken. Der Blutspende-Kompass funktioniert nicht mehr. Die Pandemie hat unsere Terminstruktur zerstört.“

© dpa

Bürger, die regelmäßig Blut spendeten, seien „jetzt so dringend wie noch nie“, betont der DRK-Blutspendedienst West.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden